deutsch  tschechisch
Augen auf - Zivilcourage zeigen

Grenzgang-Festival bei Myspace
Körber Stiftung

Bürgerstiftung Dresden

Deutsche Nationalstiftung

Skoda

Svijany

26.07.2010

News

Großer Sport beim Fußball grenzenlos

Trotz sturzbachartiger Regenfälle ist das Fußball grenzenlos Turnier vom 23. bis 25. Juli 2010 ein voller Erfolg gewesen. Insgesamt 24 Teams waren am Start und haben sich tapfer durch den Schlamm gebolzt. Die Fittesten waren am Ende die "Dudes" aus Großhennersdorf, die sowohl im Fußball, als auch beim Fairplay und Spaßspielen die Nase vorn hatten. Auf den Plätzen folgten "Team Hervorragend" und die "Blackouts".
Wir bedanken uns bei allen Spielern, Helfern und natürlich auch bei den Bands, die den Samstag Abend ordentlich gerockt haben!

Fußball grenzenlos meets Grenzgang (23.-25.07.10)

Obwohl wir dieses Jahr kein Grenzgang Festival veranstalten, wollen wir trotzdem mit euch über Grenzen gehen. Beim 7. "Fußball grenzenlos" vom 23.-25.Juli 2010 auf dem Horken in Kittlitz/Löbau wollen wir mit euch gegen Rasissmus und für Toleranz ein Zeichen setzten. Aber wie jedes Jahr gehts nicht nur ums Bolzen. Am Samstag Abend werden ein paar amtliche Bands am Start sein, um die Wartezeit bis zum nächsten Grenzgang nicht allzu lang werden zu lassen. Dabei sein werden u.a. The Prague Ska Conspiracy, Balls´n` Boobs und Lost Boyz Army. Mehr Infos über die Bands findet ihr unter www.augenauf.net Zusätzlich zum Spaß auf dem Platz und vor der Bühne werden auch die Ausstellungen  "Kicker, Kämpfer und Legenden - Juden im deutschen Fußball" und "Brennpunkt Ostsachsen - Nazis im Gegenwind" gezeigt. Last but not least wird natürlich auch die Finalrunde unseres 3ECK SOCCER Turniers ausgetragen. Und das Beste: der EINTRITT IST für alle Veranstaltungen FREI!

Wem die Zeit bis dahin zu lang ist, der kann am 26. Juni 2010 bei unseren Buddies vom Rocksummer Hradek vorbei schauen.

Hradek Rock Summer 26.06.2010

16.09.09 - Über Grenzen gegangen

Ein friedliches Fest ohne Berührungsängste und ohne Grenzen. So könnte das erste GRENZGANG-Festival auf dem alten Transit-Grenzübergang Neugersdorf/Rumburk in einem Satz beschrieben werden.
Und das lag nicht zuletzt an Euch! Wir schicken ein riesengrofles DANKESCHÖN an alle Beteiligten vor unter hinter den Kulissen!
Vom 11. bis zum 13. September 2009 feierten trotz regnerischen Auftakts zusammen 2.100 Besucher aus Tschechien und Deutschland ein wahrlich europäisches Festival. Dazu haben fast 200 Helfer aus beiden Ländern bereits seit Montag einen hervorragenden Organisations-, Aufbau- und Festivalhelfer-Job gemacht. Ein klareres Statement für grenzüberschreitende Zusammenarbeit und gegen Ausländerfeindlichkeit und Nationalismus kann man gar nicht geben.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, hier kurz das Wesentliche:
Neben einem bunten Rahmenprogramm aus zahlreichen Workshops, einem Rugbyturnier, einer Grenzgangmesse im Rahmen derer sich zahlreiche Vereine und Institutionen präsentierten und vielen vielen weiteren Aktionen auf der alten Zollabfertigungsanlage, spielte ohne Frage die Musik die entscheidende Rolle. Zu den Höhepunkten zählten hier eindeutig die Auftritte von Zaunpfahl, Mutabor
und Sunshine am Freitag und die skurril-schräge Show von Tu Tejk Se Raff Wis Se Smus oder der bestaunte Auftritt von Headliner Afrob am Sonnabend. Den perfekten Festivalausklang lieferten schliefllich Gipsy.cz aus Prag. Das Bindeglied zwischen den einzelnen Auftritten bildete die sympathisch kurzweilige Moderation von MiroLive! - einer wahrlich europäischen Akkustik-Band, denn
die beiden Künstler sind in Deutschland geborene Polen, welche heute im tschechischen Liberec leben.

Für uns war die entspannte und positive Grundstimmung vor und hinter den Kulissen des Grenzgang-Festivals, wie auch die entspannte und aufgeschlossene Atmosphäre während der gesamten Veranstaltung nicht nur beeindruckend, sondern auch mächtig motivierend für unsere weitere Arbeit. Auch dafür noch einmal Dank an Euch Grenzgänger.

Und wo wir schon beim Thema Motivation für Weiteres sind: Dem Augen Auf e.v. welcher nun schon seit vielen Jahren über zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen für Toleranz und friedliches Miteinander der Menschen im Dreiländereck eintritt, wurde am Sonnabend hochoffiziell der "Förderpreis 2009 der Deutschen Nationalstiftung" verliehen. Wie viel durch gemeinsame, Grenzen überschreitende Arbeit erreicht werden kann, hat das vergangene Wochenende eindrucksvoll gezeigt. Wir werden jetzt nicht locker lassen.

04.09.2009 - Klimawandel, Lineup und der Startschuss!

Grenzgänger – gute und schlechte Nachrichten. Die schlechten zuerst: Unsere Snowboarder haben nun doch eingesehen, dass Wintersport im Sommer nicht immer der Weisheit letzter Schluss ist und haben spontan die Sportart gewechselt. Das heißt für uns, dass es mit dem Snowboardcontest in diesem Jahr leider nichts wird.
Doch dafür jetzt die guten Nachrichten:
Das Lineup steht! Seit letztem Samstag, den 29.08.2009, ist auch der letzte Platz vergeben. Auf dem Löbauer Honigbrunnen belegte die Band „Gantenbein“ beim future sounds Bandcontest den ersten Platz und wird uns somit auch auf dem Grenzgang Festival beehren. Alle Informationen zum Line-Up gibt es hier.
Es geht los! Am Montag, den 07.09.2009, startet unser Begleitprogramm. Olaf Sundermeyer liest in der Grenzlandbibliothek Seifhennersdorf sein kürzlich erschienenes Buch „In der NPD. Reisen in die National Befreite Zone“ in welchem er, nach mehrjähriger Recherche, die Schattenseiten der NPD und ihren Anhängern beleuchtet.
Gleich am nächsten Tag, am 08.09.2009 geht’s weiter: Unter dem Titel „Grenzkriminalität – Eine Bilanz nach 2 Jahren der Grenzöffnung“ wird im Café Eisleben im Lutherhof Neugersdorf mit Vertretern der tschechischen und deutschen Polizei über die Möglichkeiten und Probleme der Grenzöffnung diskutiert.
Auch unsere Ausstellungen sind ab Montag dem 07.09.2009 geöffnet. Alle Infos zum Begleitprogramm findest du hier.

01.09.09 - Endspurt mit Zeitplan, Rahmenprogramm und so und so

Grenzgänger - unsere Vorbereitungen neigen sich dem Ende zu. So langsam kommen auch wir ins Schwitzen (ist ja auch kein Wunder bei diesem Wetter) und hoffen, dass wir nächsten Freitag alles schön hübsch für euch gemacht haben.

Lang angekündigt und endlich fertig: der Zeitplan !!!

Ebenfalls sind wir froh, euch so einige Nettigkeiten vor, während und nach dem Festival präsentieren zu können. An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön an alle unsere Partner, ohne die wir das alles nicht geschafft hätten. Merci dafür! Hingehen, Pflicht! Ausreden, gibt's keine! Lernen tut man ja auch was dabei und nur in den seltensten Fällen wird es eure Ausgeh-Spass-Kasse belasten.

Schön auch, dass sich einige dieser Partner zu unserer kleinen Grenzgang Messe einfinden werden. Schaut vorbei bei diesem feinen Initiativen-Potpourri.

Es empfiehlt sich AB JETZT noch mal die Info-Sektion auf der Website anzuschauen. Es gab Änderungen mit dem Parkflächen (puh, es gibt doch welche). Aber auch die Sondersituation im Grenzland und der schon im Namen des Festivals versteckte Hinweis auf diverse Grenzgänge hat es nötig gemacht, die Regeln etwas zu ändern. Ausweis nicht vergessen - ist wohl die wichtigste Info!

Wir melden uns bei euch, wenn es wieder was zu verkünden gibt!

Achja, eine Belohnung für Alle, die bis zum Schluss gelesen haben: Svijany, unser sympathischer Bierpartner aus dem gleichnamigen böhmischen Dorf lässt mitteilen: Bier wird's geben und das für 1,50 € der halbe Liter ;). Alles andere wird auch nicht viel teurer...

bis dahin, 

cheers, prost und na zdraví