deutsch  tschechisch
Augen auf - Zivilcourage zeigen

Grenzgang-Festival bei Myspace
Körber Stiftung

Bürgerstiftung Dresden

Deutsche Nationalstiftung

Skoda

Svijany

Grenzgang Festival – Die Idee

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da trafen 3 willkürlich gezogene Linien an einem Punkt zusammen. Um den Schnittpunkt herum bildeten sie ein Dreiländereck und die Linien wurden Grenzen genannt. Grenze kommt von abgrenzen und das sollten sich die Länder und Menschen auf beiden Seiten der Grenze für längere Zeit.

Nun hat sich aber doch einiges geändert, die Grenzen gibt es praktisch nur noch auf dem Papier und in den Köpfen der Menschen. Europa hat sich entwickelt und schneller als gedacht sind auch die trennenden politischen Sperren verschwunden.

Sehr wohl ein Grund zu feiern, wie wir finden und so haben tschechische und deutsche Jugendliche die Idee entwickelt einen Ort, der zu jeder Grenze gehört, zu einem Ort der Begegnung umzufunktionieren.

Der Transitgrenzübergang zwischen Rumburg (CZ) und Neugersdorf (DE) war einer der modernsten an der ehemaligen „EU-Ostgrenze“ und doch hat er alsbald jeglichen Sinn verloren. Nun wird dort das 1. Grenzgang – Festival stattfinden, gemeinsam organisiert und durchgeführt von Tschechen und Deutschen und begleitet von hochkarätigen Künstlern aus beiden Ländern.

Wir laden auf beiden Seiten zu diesem Festival ein und 2 wechselseitig bespielte Bühnen sorgen dafür, dass das Publikum permanent und symbolisch die Grenze überschreitet – ein ständiger Grenzgang. Doch das soll nicht alles sein – mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Organisationen und Vereinen, die über die Grenzen hinweg zusammenarbeiten – auf dem Grenzgang Festival haben sie die Chance ihre Projekte dem gemischten Publikum vorzustellen und zu bewerben. In den umliegenden Ortschaften werden rund um das Wochenende weitere Begleitveranstaltungen die Bevölkerung zur Teilnahme und Beteiligung animieren. Wir wollen gemeinsam etwas gestalten, den Nachbarn besser kennenlernen, wir wollen Probleme diskutieren, Chancen erkennen, neue gemeinsame Projekte entwickeln, die gemeinsame Geschichte erforschen, Zusammenarbeit fördern und fordern.

Unser Dreiländereck liegt am Rande des jeweiligen Landes, auf allen Seiten gibt es wirtschaftliche und soziale Probleme, Vorurteile gegen den Nachbarn existieren weiterhin. Diese Situation, die oft als negativ angesehen wird, muss der Quell sein für eine Kraft die sich entwickeln muss. Gemeinsam und nicht einzeln haben wir eine Zukunft und diese Chance müssen wir ergreifen.

Wir sind nicht die Ränder unserer Nationen, sondern das Herz Europas! Diesen Gedanken wollen wir aufgreifen und mit dem Projekt des "Grenzgang – Festivals" an möglichst viele Menschen weitergeben!

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern sie jedes Jahr zusammen und ziehen die alten Grenzstellen herauf und herunter.